Taggeldversicherung PDF Drucken
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 30. Oktober 2009 um 16:12 Uhr

 

Taggeldversicherung Krankheit (Lohnausfallversicherung, Krankentaggeldversicherung/KTG)


Diese Versicherung deckt den Lohnausfall nach Ablauf der Lohnzahlungpflicht des Arbeitgebers bei Krankheit ab. Der Lohnausfall bei Unfall ist, sofern vorhanden, durch die Unfallversicherung gedeckt. Lösungen gemäss GAV oder Einzelarbeitsvertrag (siehe OR Art. 324 a). Wenn der Arbeitgeber keine Kollektivversicherung anbietet (ist freiwillig), können Sie sich bei einer privaten Versicherungsgesellschaft versichern.

Selbständige können eine Taggeldversicherung für Krankheit und Unfall bei einer privaten Versicherungsgesellschaft abschliessen. Für Selbständige ein MUSS (Existenzsicherung)!
Die Leistungshöhe und Bezugsdauer können Sie in Abhängigkeit der fälligen Prämien und des Einkommens selbst bestimmen.

 

Taggeldversicherung Unfall (Lohnausfall, Heilungskosten)

Unfall-Abredeversicherung. Wer seine Arbeitsstelle verlässt, bleibt noch 30 Tage lang gegen Nichtberufsunfälle versichert. Dann endet der Versicherungsschutz über den Betrieb. Reiselustige sollten deshalb die Nichtberufsunfallversicherung verlängern. Dies ist mit der sogenannten Abredeversicherung für höchstens sechs Monate möglich. Wer eine solche abschliesst, ist zu den gleichen Konditionen versichert wie "normale" Angestellte: Sie haben dieselben Versicherungsleistungen zugute wie Angestellte, die in ihrer Freizeit einen Unfall haben. Das heisst, Versicherte haben Anspruch auf Heilbehandlung, Taggeld (Lohnausfall), Invalidenrenten sowie Hinterlassenenrenten. Voraussetzung ist, dass man vor Abschluss der Abredeversicherung am Arbeitsplatz auch gegen Nichtberufsunfälle versichert war. Dies ist bei allen Angestellten der Fall, die pro Woche mehr als acht Stunden bei einem Arbeitgeber gearbeitet haben. Eine Abredeversicherung ist allen zu empfehlen, die einen Stellenwechsel für einen unbezahlten Urlaub nutzen. Hingegen müssen Arbeitslose keine Abredeversicherung abschliessen. Denn Arbeitslose mit Anspruch auf Arbeitslosenentschädigung sind automatisch bei der Suva gegen Unfälle versichert. Der Abschluss einer Abredeversicherung ist einfach: Die Abredeversicherung muss bei der UVG-Versicherung Ihres Arbeitgebers abgeschlossen werden. Bei der SUVA erhalten Sie einen Einzahlungsschein bei Ihrer Agentur unter 0848 820 820. Die Prämie kostet 25 Franken für jeden angebrochenen Kalendermonat. Zahlen Sie den Betrag für die gewünschte Anzahl Monate (maximal 6) ein. Die Prämie muss vor Ablauf der 30-tägigen Frist einbezahlt sein. Für Heilungskosten können sich Nichterwerbstätige auch bei ihrer Krankenkasse versichern.

 

Treuhand Service Zürich

www.treuhand-service-zh.ch

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 10. November 2015 um 15:04 Uhr
 
 
 
Design by guenstige.shop-stadt.de & windows 7 forum